Backstage: Küss mich, Ibiza

Aussicht auf Cala Benirrás

Ibiza ist eine ganz besondere Insel, mit der ich viele schöne Erinnerungen verbinde. Vor fünf Jahren war ich gemeinsam mit meinem Mann das erste Mal dort, letztes Jahr haben wir unsere Flitterwochen dort verbracht.
Bereits beim ersten Mal hat es mir dort so gut gefallen, dass ich unbedingt eines meiner Bücher dort spielen lassen wollte. So lag es nicht allzu fern, dass „Küss mich, Pirat“ von einer Reise nach Ibiza handelt, die das Leben von Emily gewaltig auf den Kopf stellt.

In diesem Beitrag möchte ich euch die Insel mithilfe von Bildern und kleinen Textauszügen ein wenig näher bringen und euch zeigen, dass sich ein Besuch auch abseits der Partymeilen  lohnt 😉 Mehr lesen

Coverrelease: Zart wie der Frühling

Der Frühling ist im vollen Gange und ich sitze immer noch an der Überarbeitung von „Zart wie der Frühling“, dem zweiten Band meiner Falling Paradise-Reihe. Das Buch hat mir ziemlich viel abverlangt und ich habe es storymäßig teilweise ein bisschen unterschätzt, aber ich gebe mein bestes und spätestens nächste Woche wird meine kleine, dicke Pummelnovelle seinen Weg ins Lektorat finden. 😉
Damit ihr aber auch schon jetzt etwas vom Buch habt, freue ich mich sehr, euch heute das Cover und den Klappentext präsentieren zu dürfen. Geplant ist die Veröffentlichung für den 21. September 2017 und ich kann es kaum erwarten, euch die Geschichte von Nikki und Kyle zu erzählen 😉  Mehr lesen

Backstage: Die erste Lesung

Als ich damals meinen Vertrag für „Kein Winter ohne dich“ unterschrieben habe, sagte ich meinem Verleger klipp und klar: „Ich tu alles, aber ich werde keine Lesungen machen!“ – „Ja ja“, erwiderte er und winkte ab.
Ein Jahr lang kam ich ganz gut ohne Lesungen aus, doch schließlich kam ich an dem Punkt an, an dem die erste Anfrage kam: eine private Wohnzimmerlesung. Zusammen mit meiner lieben Kollegin Katharina Wolf. Verdammt! Während alles in mir danach schrie, dankend abzulehnen und mich weiterhin in meinem Schneckenhaus zu verkriechen, fragte sich meine innere Buchstabenschubse, was ich denn eigentlich wollte: Dass die Leute meine Bücher kennenlernen oder dass ich weiterhin auf mein Glück hoffte und die Leute zufällig drüberstolpern. Mehr lesen